Die Nachfolge

Diese Geschichte entstand im Rahmen von Christianes Schreibeinladung.

Einst als der König alt wurde, suchte er nach einem würdigen Nachfolger. Das Schicksal wollte es, dass er keine Nachkommen hat. Da das Königreich sowohl eine strenge Hand als auch viel Liebe brauchte, rief der König einen Wettbewerb aus. Jeder konnte daran teilnehmen, ob groß oder klein. Es gab viele Preise zu gewinnen. Der Hauptpreis aber war die Krone.

Durch diesen Backwettbewerb gab es in diesen Zeiten weder Mehl noch Butter noch Zucker mehr. Alles wurde verwendet, um den Hauptpreis zu ergattern. Es wurde gebacken und abgeschmeckt, um beim großen Tag zu glänzen. Akribisch wurden die Zutaten abgewogen. Ausgelacht wurde jeder, der nach Gefühl die Mengen abmaß. Das konnte doch nichts werden!

Allein ein Bauer ging seiner üblichen Arbeit nach. Er verstand die ganze Aufregung nicht. Seine Arbeit erfüllte ihn und er konnte nicht wegen eines Wettbewerbs alles liegen lassen, sonst wäre alles verdorben. Am Tag des Wettbewerbs jedoch begab auch er sich in die Küche. Ihm ging es nicht um die Krone. Der Tag des Wettbewerbs nämlich fiel auf den Geburtstag des Königs. Jedes Jahr buk er seinen Königskuchen. Dieses Jahr konnte er ihn endlich nicht nur seiner Familie präsentieren, sondern auch dem König.

Als er sich auf den Weg zum Palast machte, wurde er mitleidig beobachtet. Wie konnte er sich Hoffnungen machen? Er hatte sich doch nicht vorbereitet.

Den ganzen Tag gab es geschäftiges Treiben. Viele träumten schon von ihrer Regentschaft. Der König nahm sich viel Zeit, bevor er am Abend das Ergebnis verkündete. Ein großes Erstaunen gab es, als der kleine Bauer, der sich nicht vorbereitet hatte, zum Nachfolger ernannt wurde.

Mit viel Liebe führte dieser Bauer nun das Volk durch alle Widrigkeiten, bis auch die letzten Zweifler erstarben.

5 Kommentare zu „Die Nachfolge“

  1. Es war einmal. Wie schön wäre es, wenn auch heute nach Kompetenz und nicht nach Ansehen der Person entschieden würde! Wie schön wäre es, wenn auch die Unterlegenen und die Zweifler so eine Wahl akzeptieren würden, ohne zu intrigieren! 😉
    Ob wir das noch erleben? 🤔
    Danke für die Etüde. Es geht doch nichts über einen guten Königskuchen! 👍
    Morgenkaffeegrüße 🌄🌼☕🍪🦋👍

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: