Falsche Erwartungen

In seiner Verzweiflung versuchte Alexander seinen Heimweg unter allen Umständen zu verlängern. Da passte ihm die erneute Verspätung der Bahn recht gut. An anderen Tagen hätte er sich darüber wieder einmal maßlos geärgert. Was würde wohl passieren, wenn er mit diesem Zeugnis nach Hause kommen würde?

Weiterlesen „Falsche Erwartungen“

Der große Durchbruch

Nachdem ich meine Gedanken über den Superstar niedergeschrieben habe, hier nun mein zweiter Text zu Christianes Schreibeinladung. Die drei Wörter, die in einem Text von maximal 300 Wörtern verarbeitet werden müssen, lauten „Geheimkünstler, sperrig, suggerieren“.

Weiterlesen „Der große Durchbruch“

Meine erste Fahrt mit der Achterbahn

Diese Geschichte basiert auf Bild 3 von Myriade. Diese Bilder setzen Impulse als Inspirationsquelle. Ich bin froh, dass diese Einladung über zwei Monate dauert. Diesen Text hätte ich sonst nicht fertig gebracht. Vielleicht fällt mir ja noch ein weiterer ein – wer weiß. Das dritte Bild mit dem Riesenrad, das teilweise abgebildet ist, hat mich an meine erste Achterbahnfahrt erinnert.

Weiterlesen „Meine erste Fahrt mit der Achterbahn“

Die Faschingsfeier

Aus Christianes Blog

Dieses Mal kam mir relativ schnell die Idee, dass eine Picknickdecke als Faschingskostüm gebraucht werden kann. Die drei Wörter von Christianes Schreibeinladung „Picknickdecke, verwegen, recherchieren“ waren somit auch alsbald in die Geschichte eingebunden.

Weiterlesen „Die Faschingsfeier“

Der Riese und die Stadt

Erschöpft sah sich der Riese um. Sein Tagwerk war getan. Er hatte einen Graben ausgehoben und eine Mauer aus Stein um sein Haus errichtet. Warum nur musste er all das machen? Die Menschen aus der Stadt fürchteten ihn und er wusste nicht, warum. Doch aus Furcht taten die Menschen viel Unvernünftiges.

Weiterlesen „Der Riese und die Stadt“

Die Deutsch-Schulaufgabe

Wie ich von Themenverfehlungen zum Schreiben fand.

Und wieder einmal stand eine Schulaufgabe im Fach Deutsch an. Seit ich auf das Gymnasium ging, hatte ich kein großes Glück mit diesen Prüfungen. Sie bescherten mir regelmäßig schlechte Noten, so sehr ich mich auch bemühte. Der Grund lag weder in der Rechtschreibung noch im Stil, in der Grammatik oder im Ausdruck. Oft prangte eine rote fünf auf den korrigierten Exemplaren. Ihnen wurde jedes Mal eine Themenverfehlung unterstellt, die ich nie im Sinn hatte. Manchmal konnte ich es hinterher nachvollziehen, manchmal aber auch nicht.

Weiterlesen „Die Deutsch-Schulaufgabe“

Ein skrupelloser Anruf

Wieder einmal lädt Christiane ein, etwas zu drei Wörtern zu schreiben. In diesen zwei Wochen sind es die Wörter Pfanne, glücklich und trennen. Mein Co-Autor hat schon einen Beitrag dazu gegeben. Ich selbst habe mich zu einer etwas längeren Geschichte hinreißen lassen.

Weiterlesen „Ein skrupelloser Anruf“