Schreibeinladung für die Woche 05.21 Extra-Etüden

Da es in diesem Monat statt 4 Sonntage 5 Sonntage gibt, schiebt Christiane Extra-Etüden ein. Für diese Herausforderung haben wir nur eine Woche Zeit. Dafür verwende ich 5 von den 6 Wörtern, die diesen Monat schon verarbeitet wurden (Zetermordio, weichmütig, backen, Lautsprecher, orange (die Farbe) erschüttern). In maximal 500 Wörtern habe ich eine kleine Geschichte dazu geschrieben. Vielleicht ist es jemanden auch schon einmal ähnlich gegangen, dass man etwas gekauft hat, ohne es zu wollen – nur weil man einer Reizüberflutung ausgesetzt war. Gerne könnt Ihr Eure Erlebnisse in den Kommentaren schreiben.

Das Geburtstagsgeschenk

Durch einen erschütternden Knall kehrte ich wieder in die Realität zurück. Ich hatte die orange Vase in meiner Hand fallen lassen. Nun lag sie in vielen Scherben auf dem Gehsteig.

Ich wusste nur, dass ich die Vase in einem Geschäft gekauft hatte. Warum habe ich sie überhaupt gekauft? Sie war nicht einmal schön. Ich erinnerte mich, wie ich in das Geschäft gegangen bin, da es mich von außen ansprach. Es war ein kleiner Laden mit viel Auswahl. Ich habe gedacht, dass ich hier vielleicht ein passendes Geschenk für den Geburtstag meiner Mutter finden würde.

Als ich mich im Geschäft umgeschaut hatte, erklang nach dem Ende des Liedes eine weichmütige Stimme aus dem Lautsprecher. In diesem Moment hatte ich diese Vase in der Hand. Wie magisch habe ich sie nicht mehr aus der Hand legen können. Und so habe ich den viel zu überteuerten Preis bezahlt und bin aus dem Laden getreten.

Zetermordio, dachte ich bei mir, da wurde ich ganz schön über den Tisch gezogen. Zuerst wollte ich, einem Impuls folgend, umkehren, um das Geld zurück zu fordern. Doch was hätte mir das gebracht, kam mir ein paar Schritte später. Ich hätte nichts beweisen können außer ein paar Scherben in der Hand. Dass die Vase zu Bruch gegangen ist, würde mir auch nicht weiter helfen, da dies ja mein Fehler war. Also musste ich das Lehrgeld zahlen und machte um dieses Geschäft einen großen Bogen. Sie hatten einen Kunden verloren.

9 Kommentare zu „Schreibeinladung für die Woche 05.21 Extra-Etüden“

  1. Ich glaube, dass das öfter vorkommt, als man möchte, dass man unterschwellig suggeriert bekommt, dass man UNBEDINGT etwas kaufen muss. Ich versuche, den Laden dann mit einem kleinen „Nichts“ zu verlassen, das ich unter Umständen verschenken kann …
    Die orange Vase tut mir ein bisschen leid 😉
    Schön, dass du auch in dieser besonderen Woche dabei bist! 😀
    Vormittagskaffeegrüße! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Christiane,
      Die Idee ist einfach so über mich gekommen. Zwar hat man im einzelnen Laden momentan keine Versuchungen, aber die unnützen Käufe haben auch ihren Charme.
      Die Orange Vase musste bei dieser Geschichte leider daran glauben.
      Liebe Grüße Monika

      Gefällt 1 Person

  2. Kaufversuchung und Ernüchterung liegen selten so nah beieinander. Es wirkt richtiggehend märchenhaft, wie das „Blendwerk“ sich in Nichts auflöst, mit Scherbenbruch am Boden statt einem magischen Verpuffen direkt in den Händen zwar, aber ich sehe es direkt filmisch 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s