Was für ein Finale!

Der neue Snooker-Weltmeister heißt wieder einmal Ronnie O‘Sullivan. Mit einem Locherfolg von 94 % fegte er seine Gegner gerade am ersten Tag förmlich hinweg. Judd Trump bewies aber Stärke, kam am zweiten Tag zurück. Der Vorsprung jedoch war zu groß, um Ronnie noch aufzuhalten.

Ganz besonders werden mir die Fernsehbilder in Erinnerung bleieben, als Ronnie Judd umarmt hat. Beide waren sichtlich bewegt und hatten einen ganz innigen Moment des höchsten Respekts voreinander geteilt.

Ronnie hat damit den Rekord von Stephen Hendry erreicht. Beide haben nun sieben mal die Weltmeisterschaft gewonnen und Ronnie greift nächstes Jahr erneut an. Ich traue es ihm zu, dass er sich in den nächsten Jahren auch noch den achten Titel holt.

Nicht zu vergessen ist, dass am 2. Mai 2022, an dem Ronnie zum siebten mal Weltmeister wurde, Jimmy White 60 Jahre alt wurde. Jimmy White hat mit seinem Charisma Snooker ganz weit nach vorne gebracht.

Es war eine gelungene Weltmeisterschaft mit einem furiosen Finale sowie einem grandiosen Sieger.

Die Snooker Welt hat einen neuen alten Weltmeister

Nachdem die Snooker Weltmeisterschaft wie so viele Sportveranstaltungen verschoben werden mussten, fand sie statt Ende April/Anfang Mai nun Ende Juli/Anfang August über 17 Tage statt.

Nachdem die Snooker Weltmeisterschaft wie so viele Sportveranstaltungen verschoben werden musste, fand sie statt Ende April/Anfang Mai nun Ende Juli/Anfang August über 17 Tage statt. Den Endpunkt beschloss das Finale am Samstag und am Sonntag. Die Weltmeisterschaft war sehr spannend. Es gab bei den beiden Halbfinals (Ronnie O´Sullivan vs. Mark Selby und Kyren Wilson vs. Anthony McGill). Die Finalisten hießen Ronnie O’Sullivan und Kyren Wilson.

Weiterlesen „Die Snooker Welt hat einen neuen alten Weltmeister“

Ronnie O’Sullivan – ein faszinierender Snookerspieler

Was wäre Snooker ohne „The Rocket“, wie Ronnie O’Sullivan mit Spitznamen in die Arena gerufen wird. Ronald Antonio O’Sullivan wurde am 5. Dezember 1975 in Wordsley, West Midlands in Großbrittanien geboren.

Was wäre Snooker ohne „The Rocket“, wie Ronnie O’Sullivan mit Spitznamen in die Arena gerufen wird. Ronald Antonio O’Sullivan wurde am 5. Dezember 1975 in Wordsley, West Midlands in Großbrittanien geboren. Viermal war er in der Weltrangliste die Nummer eins (7. Mai 2002 bis 5. Mai 2003, 4. Mai 2004 bis 1. Mai 2006, 6. Mai 2008 bis 3. Mai 2010, 25. März 2019 bis 11. August 2019). 5 WM-Titel und zahlreiche andere Erfolge runden das Ausnahmetalent in Snooker ab.

Weiterlesen „Ronnie O’Sullivan – ein faszinierender Snookerspieler“

Historische Momente in der Guild Hall in Preston in der Snooker Geschichte

Letzte Woche fand das Turnier der Snooker Players Championship in der Guild Hall in Preston statt. Snooker ist eine Billard-Variante, für die Leser, die es nicht wissen. Dabei gab es zwei Momente, von denen man berichten kann.

Letzte Woche fand das Turnier der Snooker Players Championship in der Guild Hall in Preston statt. Snooker ist eine Billard-Variante, für die Leser, die es nicht wissen. Dabei gab es zwei Momente, von denen man berichten kann.

Weiterlesen „Historische Momente in der Guild Hall in Preston in der Snooker Geschichte“