Caroly Erickson: Die Lilie von Versailles – Das Tagebuch der Marie Antoinette

Caroly Erickson hat in diesem historischen Roman, der als Tagebuch festgehalten wurde, Marie Antoinette eine Stimme gegeben. In ihrem Nachwort schreibt sie, dass das Buch Fiktion ist. Historische Fakten selbst findet man in der Biografie „To the Scaffold“.

Weiterlesen „Caroly Erickson: Die Lilie von Versailles – Das Tagebuch der Marie Antoinette“

Joanna Courtney: Der rubinrote Thron

Joanna Courtney studierte mittelalterliche Literatur an der Cambridge University. In ihrer historischen Anmerkung zu diesem Roman aus der Trilogie erklärt sie, warum sie diesen Aufwand eines historischen Romans mit der Recherche und Planung auf sich nimmt. Sie sei vom Leben der Vergangenheit fasziniert. Dies merkt man an ihrer Wortwahl und den historischen Anmerkungen am Schluss des Buches. Das Buch „Der rubinrote Thron“ ist der letzte Teil der „Drei Königinnen Saga“. Er kann jedoch auch für sich alleine stehen. Er spielt in den Jahren 1049 bis 1067 und ist in sich abgesschlossen.

Weiterlesen „Joanna Courtney: Der rubinrote Thron“

Maria Nikolai: Die Schokoladenvilla – eine Trilogie

Die Trilogie der Rothmann Schokoladenfabrik vereint einen historischen Roman mit einer Familiengeschichte und spannenden Geschichten.

Die Schokoladenvilla ist eine Trilogie der Autorin Maria Nikolai. Die Autorin entführt uns in die Familiengeschichte eines Schokoladenherstellers im Zeitraum vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in das Jahr 1936.

Weiterlesen „Maria Nikolai: Die Schokoladenvilla – eine Trilogie“

Daniel Wolf: Das Salz der Erde

Daniel Wolf wurde 1977 in Hochspeyer bei Kaiserslautern geboren. Nach seinem Studium in Ludwigshafen arbeitete Daniel Wolf zunächst als Sozialarbeiter im Öffentlichen Dienst.

Daniel Wolf wurde 1977 in Hochspeyer bei Kaiserslautern geboren. Nach seinem Studium in Ludwigshafen arbeitete Daniel Wolf zunächst als Sozialarbeiter im Öffentlichen Dienst. Seine Leidenschaft zum Mittelalter hat ihn zu seinen historischen Romane getrieben. 2008 erschien sein Debütroman „Der Gesandte des Papstes“. Mit „Das Salz der Erde“ gelang Daniel Wolf aber 2013 der Durchbruch. Die Fortsetzungen der Geschichte von der Familie de Fleury („Das Lichter der Welt“ & „Das Gold des Meeres“) knüpften an den Erfolg an. Ich habe vor Kurzem den ersten Band, also „Das Salz der Erde“ gelesen.

Weiterlesen „Daniel Wolf: Das Salz der Erde“