Lilu – Aufstehen und eine Reise tun/Teil 1

Aufstehen

An manchen Tagen wünsche ich mir ein Gesetz, das es allen Men­schen – zumin­dest den volljäh­rigen – bei Androhung einer safti­gen Strafe verbietet, vor, sagen wir: zehn Uhr aufzu­stehen. Bei voller Arbeitsplatzgarantie und bei Anrechnung auf die Arbeitszeit ver­steht sich. Für Kinder und Jugendliche könnte diese Regelung natür­lich entsprechend gelten. Dieser für den leidenschaftlichen Wor­kaholic, der am lieb­sten mit beiden Ohren zugleich telefonie­rt, unfromme Wunsch mel­det sich gar nicht einmal an solchen Tagen be­sonders heftig, wenn ich sehr zeitig am Bahnhof in München sein muss um nach Bonn, Mainz oder Mannheim zu fah­ren. Er meldet sich vielmehr, wann er will und wo er will. Oder er meldet sich nicht.

Weiterlesen „Lilu – Aufstehen und eine Reise tun/Teil 1“