Die Rollenvergabe

Dieser Text entstand im Rahmen der Schreibeinladung von Christiane. Folgende Wörter müssen im Text vorkommen: Rolle, halbherzig und belohnen. Viel Spaß beim Lesen!

„Du bist perfekt für diese Rolle.“
„Naja…“
„Nein, ehrlich: ich bewundere dich!“
„Aber…“
„Nichts aber. Der Feinschliff fehlt zwar noch. Strecke deinen Arm nicht so halbherzig heraus. Recke ihn zum Himmel und bleibe so. Du musst sie schließlich würdig repräsentieren: Unsere Freiheitsstatue…. Jaaa, so ist es perfekt!“
„Muss ich das wirklich eineinhalb Stunden machen?“
„Nein, nein.“
„Gott sei Dank.“
„Das Stück geht zwei Stunden lang.“
„Waaas? Niemals. Ich kündige.“
„Du wirst aber mit tosendem Applaus und ewigem Ruhm belohnt.“
„Niemals!“
„Auch nicht, wenn wir dir einen Rentenzuschuss bieten?“
„Naja, das Problem ist…“
„Noch dazu einen grandiosen Obstkorb?“
„Hmm...“
„Und natürlich erhältst du eine Jahreskarte fürs Fitnessstudio.“
„Warum ausgerechnet ich?“
„Wenn du es nicht machst, werde ich dafür sorgen, dass du keine weiteren Rollen mehr bekommen wirst.“
„OK, OK, ich mache es.“
„Alles klar. Dann sehen wir uns morgen zur nächste Probe.“
„Wie Probe?“
„Na, du musst doch lernen, zwei Stunden so zu stehen. Wir treffen uns täglich um 10 Uhr.“
„…..“

10 Kommentare zu „Die Rollenvergabe“

  1. Wer diese Idee hatte, sollte erst mal selbst versuchen, zwei Stunden so zu stehen. Dann käme er oder sie vielleicht darauf, dass es einfacher wäre, eine Statue aus Pappmaché oder Gips auf die Bühne zu stellen anstatt jemanden aus dem Ensemble so zu quälen.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: