Turbulentes Geklacker

Christiane lädt dieses Mal mit den Wörtern Billard, aktuell und gestalten zum Mitmachen ein.

„Krise“, sage ich, „ich kann dieses Wort nicht mehr hören. Seit Jahren jagt eine Krise die nächste, und die jeweils aktuelle soll historischer sein als alle davor.“

Der dreieckig angeordnete Kugelpulk liegt wie eine Pfeilspitze auf dem Tisch.

Ich lege das Queue an und schieße mit größtmöglicher Wucht darauf, was ein turbulentes Geklacker zur Folge hat. Die Kugeln stieben in alle Windrichtungen auseinander.

„Alles eine Frage des politischen Managements“, meint mein Freund. „Krisen muss man gestalten und darf man nicht gestalten lassen.“

Wie nebenbei versenkt er die erste Kugel.

„Du redest, als würden wir Schach spielen und nicht Billard. So gewinne ich nie.“

Autor: Emsemsem

Ob gereimt oder nicht: Ich mach's und mag's kurz auf Emsemsem.net.

13 Kommentare zu „Turbulentes Geklacker“

    1. Danke! Ja, das war knapp. Ich war der festen Überzeugung, ich hätte meinen Beitrag schon veröffentlicht. Und als ich gemerkt habe, dass dem nicht so war, hat mir der ursprüngliche Text nicht mehr gefallen. Ich musste gestern also nochmal loslegen.

      Gefällt 1 Person

  1. Wenn ich beim Snooker-Gucken eins gelernt habe, dann ist es, dass man auch dafür eine Taktik braucht. Okay, Schach ist noch mal eine andere Hausnummer. Könnte man doch Krisen ähnlich lösen! Nach dem turbulenten Geklacker fehlt mir oft der rote Faden beim Abräumen … 🤔
    Morgenkaffeegrüße ☁️🍁☕🍪🍂👍

    Gefällt 1 Person

    1. Schon in den 90ern, so erinnere ich mich, wurde in einer Zeitungsglosse die Frage gestellt, wie viele historische Umbrüche ein Menschenleben aushält. Das war die Zeit der Einführung der fünfstelligen Postleitzahl und der Rechtschreibreform. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: