Schmerzvoller Abschied

Dieser Text entstand im Zusammenhang mit der Schreibeinladung von Myriade. Ich habe die Schreibübung aufgegriffen, die folgenden Rahmen vorgab: „Sie öffnete die Tür“ — „dann ging sie“. Zudem habe ich es noch mit dem Seidenschal aus Bild Nummer 3 kombiniert.

Sie öffnete die Tür. Der Seidenschal um ihren Hals blähte sich leicht auf. Der Abschied war endgültig. Sie konnte keine Sekunde länger in diesen Haus bleiben. Die wenigen Sachen, die sie besaß, hatte sie an ihrem Körper oder in ihrem kleinen Koffer.

Die blauen Flecke und Kratzer zeugten von ihrer Vergangenheit. Sie hatte es zu lange einfach nur geschehen lassen. Sie hatte zu lange still gelitten. Die Verletzungen konnte sie immer gut verbergen, bis er in einem Wutausbruch auch ihren Hals angriff. Sie drappierte zuerst ihren neuen Seidenschal darum. Im Herbst fiel das zunächst nicht einmal auf. In ihr aber wurde ein Prozess angeregt. Sie fing an nachzudenken, wie weit er noch gehen würde.

Schweren Herzens entschied sie sich, ihn zu verlassen. Sie brachte jedoch nicht  den Mut auf, ihm die Wahrheit zu sagen. So schlich sie sich heraus, als er seinen Rausch ausschlief. Tief atmete sie die frische Luft ein. Ein anderer Geruch strömte ihr entgegen. Die alkoholschwangere Luft ließ sie nun hinter sich. Sie schloss leise die Tür. Dann ging sie.

2 Kommentare zu „Schmerzvoller Abschied“

  1. Wunderbar! Die Geschichte passt genau in den Rahmen hinein und auch zum Tuch. Und auch inhaltlich passt das Tür zumachen.
    Hast du den Rahmen als hilfreich oder als Einschränkung empfunden? Danke für den genau eingepassten Puzzlestein ins Mai-Juni Mosaik 🌷

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: