Der große Durchbruch

Nachdem ich meine Gedanken über den Superstar niedergeschrieben habe, hier nun mein zweiter Text zu Christianes Schreibeinladung. Die drei Wörter, die in einem Text von maximal 300 Wörtern verarbeitet werden müssen, lauten „Geheimkünstler, sperrig, suggerieren“.

Hunderte von Lastwagen mit mehr oder weniger sperrigen Gegenständen begleiten die beiden Brüder. Von den örtlichen Zeitungen werden sie als „Geheimkünstler“ angepriesen. Ihre Hallen sind bereits ausgebucht. Ihr Ruf ist schon weithin bekannt. Bald werden sie das Wagnis eingehen und auf große Deutschlandtour gehen. Eine große Karriere auf der Bühne ist ihnen vorgezeichnet. Sie verzaubern ihre Zuschauer.

Lichtershows, außergewöhnliche Effekte und unerklärliche Phänomene ziehen alle in den Bann. Es geht hier längst nicht mehr um einen verbogenen Löffel a la Uri Geller. Das wäre ein Taschenspielertrick. Mit ihren originellen Tricks suggerieren sie eine Welt, die eigentlich gar nicht existieren dürfte. Naturgesetze werden außer Kraft gesetzt, versteckte Gedanken kommen an den Tag. Jeder will die Geheimnisse ihrer „Zaubertricks“ kennen. Keiner kommt dahinter. Diese Faszination und die harte Arbeit hat sie immer weiter gebracht. Nun stehen sie vor ihrem großen Durchbruch.

7 Kommentare zu „Der große Durchbruch“

  1. Ja, und hinterher möchte jeder sagen können: Ach, die, die habe ich schon gesehen, als die Karten für die Shows noch bezahlbar waren, und schon damals waren sie richtig gut!
    Gefällt mir sehr, sehr schön beobachtet, gut gelungen, kann ich sofort unterschreiben. 😁👍
    Morgenkaffeegrüße 😁🌬️☁️🍂☕🍪👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s