Das leidige Thema Haushalt

„Ohje, welch ein Wäscheberg!“ Oder: „Herrje, so viel Abwasch! Bügeln und sauber machen muss ich auch noch.“ Solche Gedanken plagen gewiss schon einige von uns. Dabei ist die Aufteilung in einem Haushalt mit mehreren Personen auch oftmals auf dem Prüfstand und kann zum Streit führen. Doch selbst bei einem Single-Haushalt ist der Haushalt einfach nur eine lästige Pflicht, die einem von anderen, schöneren Dingen abhält. Daher bleibt manches liegen bis zum Zeitpunkt, an dem man sich doch überwinden muss, etwas zu tun. Da hilft nur eines: Einen besseren Umgang mit dem Thema Haushalt zu finden.

Haushalt wird oft als lästige Pflicht angesehen. Dabei wird unterschätzt, dass man hier auch kreativ werden kann. Beim Putzen und Aufräumen kann man die kreative Ader entdecken und seine Wohnung anders gestalten. Es ist auch möglich, während der Arbeit, die meist recht mechanisch ausgeführt wird, zu meditieren, Musik zu hören, nachzudenken oder einfach zur Ruhe zu kommen.

Der große Vorteil beim eigenen Haushalt ist, dass man sich selbst nicht unter Druck setzen muss. Außerdem helfen Kleinigkeiten, beispielsweise nicht mehr vor einem Berg von Abwasch zu stehen. Der Berg und die Vorstellung daran, wie lange man damit beschäftigt ist, schreckt schon viele ab. Wenn aber der Abwasch zügig gemacht wird, ist die Hemmschwelle geringer. Bei diesen rein mechanischen Arbeiten kommen mir zum Beispiel auch Ideen für meine Blogartikel, die ich dann auch gerne aufgreife und weiter führe.

Daher ist mein Rat an all die Haushaltsmuffel: Lasst Euch auf den Haushalt ein. Lasst ihn nicht zur lästigen Pflicht werden, sondern zur Anregung. Neben einer schönen, saubereren Wohnung hat der Haushalt auch andere Vorteile. Man muss sie nur entdecken. Überlegt Euch einfach, was Euch gefällt. Woran habe ich persönlich Freude? Dies kann man dann darauf übertragen, seine Musik hören, seinen Gedanken freien Lauf lassen oder über Problemlösungen nachdenken. Welche Tricks helfen also Euch, den Haushalt erträglicher oder sogar zu einer wahren Freude zu machen?

5 Kommentare zu „Das leidige Thema Haushalt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s